Freibad

Das Freibad öffnet um 7:00, und weil heute mein Zeitungszusteller – vermutlich hitzebedingt – bis um 7:15 immer noch nicht geliefert hat, gehe ich eben, anstatt gemütlich beim Frühstück die Zeitung zu lesen, ein bisschen früher schwimmen.

Im 50m-Becken sind zwei Bahnen für Bahnenschwimmer abgetrennt, dort bewegt man sich gegen den Uhrzeigersinn kollisionsarm im Kreis umeinander. Ich schwimme immer erst eine Länge Brust (mal gucken, wie es heute so ist, wie viele Leute im Wasser sind, wie schnell die ungefähr sind), dann eine Länge Kraul (oder eher der Versuch, irgendwann muss ich es mal richtig lernen), die dritte Länge Rücken. Das ist meine Lieblingsdisziplin, da bin ich einigermaßen flott, jedenfalls so flott, dass der Mann, den ich auf seiner Brustlänge kraulend überholt habe, und der sich jetzt mit entschlossenem Blick abstößt und energisch hinter mir her krault, nicht wirklich eine Chance hat, mich einzuholen. Nach einer halben Länge lässt er in seinen Bemühungen auffällig nach.

Einige sind natürlich viel schneller und müssen einen nach der anderen überholen. Blöd für die Schnellen, aber nicht zu ändern, wenn das Wasser so voll ist. Wenn von hinten jemand schnelleres kommt, warte ich am Beckenrand und lasse ihn oder sie vorbei. Manchmal ahnt man zuerst gar nicht, wie schnell die Leute sind: eine kleine blonde Frau krault eine Länge nach der anderen, sie platscht mit den Händen dicht neben ihrem Kopf ins Wasser – richtig gut sieht das nicht aus, aber sie muss unter der Wasseroberfläche ziemlich viel richtig machen, denn sie überrundet mich zweimal.

Mein Dreierrhythmus aus Brust, Kraul und Rücken ist sehr praktisch zum Bahnenzählen, denn je nachdem, in welcher Richtung ich unterwegs bin, weiß ich immer, ob die Rückenstrecke ein gerades oder ungerades Vielfaches von Drei ist. Heute habe ich Zeit für ein Kilometerchen und bin immer noch so früh, dass es unter der Dusche noch kein Gedrängel gibt.

Was das mit Laufen zu tun hat? Hmmm, gestern früh um kurz nach sechs war ich laufen, aber das war keinen Blogeintrag wert: sehr mühsam, Pace niedrig, Puls hoch, und hat nur halb so viel Spaß gemacht wie heute das Wasser. Ich glaube, mir ist warm. Laufen? „Many were increasingly of the opinion that they’d all made a big mistake in coming down from the trees in the first place. And some said that even the trees had been a bad move, and that no one should ever have left the oceans.“ (Douglas Adams, Hitchhiker’s Guide to the Galaxy)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.