Korfu

Inzwischen sind wir wieder zurück auf Korfu. Wir hatten noch ein sehr schönes Abschiedsessen bei Mila und Iliri: Salat, Fisch und Oktopus, gebratenen Käse mit Honig, Spaghetti mit diesen berühmten Muscheln und Obst. Als Iliri den Raki herausholte, gingen Mila und ich schlafen. Die Männer saßen noch lange, aber denen fällt das Abschiednehmen wohl schwerer als mir.

Zurück in Korfu-Stadt meldeten wir uns als erstes im Café Palladio bei Vasiliki, die sich richtig freute, dass wir wieder da waren und dass es uns in Albanien so gut gefallen hat. In der Stadt schienen alle Hotels und Airbnb-Unterkünfte ausgebucht. Vasiliki telefonierte ein bisschen herum und brachte dann Konstantinos dazu, selber woanders zu schlafen und uns sein Bett zu überlassen. Das war wirklich großartig. Vangelis und Freundin Marisa kamen vorbei, und wieder tranken wir Bier auf dem Platz.

Heute haben wir noch Zeit für ein bisschen Tourismus, bevor abends der Flug zurück geht, aber eigentlich ist der Abend vor dem Palladio der eigentliche Abschluss dieser Reise.

Korfu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.